Prix Balance ZH

Der Kanton Zürich verleiht am 26. Oktober 2017 zum dritten Mal den Prix BalanceZH – Auszeichnung für die vereinbarkeitsfreundlichsten Arbeitgeber/innen.

Logo Prix Balance

Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben hat viele Aspekte: die Betreuung der Kinder, die Pflege von Angehörigen oder die Unterstützung von Freund/innen. Vereinbarkeit liegt im betrieblichen und persönlichen Interesse. Sie ermöglicht es, den Beruf mit einem Engagement für die Gesellschaft zu verbinden. Und mit einer Weiterbildung, Sport oder einem öffentlichen Amt.

Mit dem Prix BalanceZH machen wir innovative Ideen und gut funktionierende Modelle einem grösseren Kreis von Interessierten zugänglich und zeichnen gelebte Vereinbarkeitskultur und ausserordentliches Engagement aus.

Frau Jacqueline Fehr, Regierungsrätin und Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, wird die Eröffnungsrede anlässlich der Preisverleihung halten.

Der Prix BalanceZH ist eine Kooperation der Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann und der Standortförderung des Kantons Zürich, in Zusammenarbeit mit dem Beratungsinstitut Great Place to Work.

Rahmenbedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Arbeitgebenden – Unternehmen, öffentliche Verwaltungen und NPO/NGOs – des Kanton Zürich, auch solche, die Mitarbeitende ausserhalb des Kantons beschäftigen. Für die Preisausschreibung werden nur die Antworten der Mitarbeitenden berücksichtigt, die innerhalb des Kantons arbeiten. In den Ergebnisbericht fliessen alle Antworten ein.

Die Teilnahme ist vertraulich. Wir veröffentlichen die Preisträger/innen und ihre Laudatio, jedoch keine Informationen zu den übrigen Teilnehmenden. Der Best-Practice Bericht ist anonymisiert.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Befragungen finden von April bis Juni 2017 statt; Anmeldeschluss ist der 1. Juni 2017.

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Great Place to Work weitere Informationen zum Vorgehen.

Befragung

Die Befragung haben wir mit dem externen Beratungsinstitut Great Place to Work erarbeitet. Sie kombiniert zwei Sichtweisen:

  • Die Arbeitgebenden beschreiben in einem Fragebogen, welche Angebote sie den Mitarbeitenden bieten (Audit).
  • Die Mitarbeitenden füllen einen kurzen Fragebogen zur Vereinbarkeitsfreundlichkeit ihrer Arbeitsbedingungen aus (5 Minuten).

Preiskategorien

Die Preisträger/innen werden in folgenden Kategorien ermittelt:

  • «Dienstleistung und Handel»
  • «öffentlich-rechtliche Arbeitgebende, Gesundheit, Stiftungen, NGO/NPO»
  • «Technik, Baugewerbe»

Zusatzpreise:

  • «Prix BalanceZH d’honneur» für langjähriges, kontinuierliches Engagement und hervorragendes, innovatives, umfassendes Angebot.
  • «Prix BalanceZH d’encourragement» für mutiges Engagement, welches für die Branche aussergewöhnlich und fortschrittlich ist.

Mehrwert für Sie und Ihr Team

Alle Teilnehmenden erhalten

  • einen excelbasierten Ergebnisbericht mit den ausgewerteten Antworten ihrer eigenen Mitarbeitenden, inkl. Benchmark mit den Antworten aller Teilnehmenden,
  • einen Bericht mit den gesammelten Best Practice Beispielen aus der Arbeitgebenden-Befragung,
  • Beratung, wie sie mit den Ergebnissen weiterarbeiten können.

Wünschen Sie eine weiterführende, kostenpflichtige Analyse der Umfrageresultate oder eine Präsentation Ihrer Ergebnisse, stellen wir Ihnen diese gegen Bezahlung zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns bitte.